Das Geheimnis der Zahl 23

Eine neue Phantastische Miniatur ist erschienen und lüftet (eventuell) die vielen Geheimnisse, die sich um die Zahl 23 ranken.

Titel: 23



Aus dem Vorwort von Thomas Le Blanc:

"Die Dreiundzwanzig ist offenbar eine ganz besondere Zahl. Manche Verschwörungstheoretiker nutzen sie als Geheimcode, und manche Menschen raunen, dass in ihr ein geheimes Signal oder eine besondere Magie stecken solle. Offenbar steckt aber zumindest der Zauber der Kreativität in ihr, denn auf die Einladung hin, phantastische Geschichten mit dieser Zahl zu schreiben, haben uns die seltsamsten Deutungen erreicht. Es hat den Anschein, als entwickeln ansonsten harmlose Objekte, sobald sie 23-fach vorhanden sind, Eigenschaften, die sie in 22 oder 24 Exemplaren nicht haben. Offenbar scheinen Stadtteile, Hausnummern, Größenbezeichnungen, bei denen es eigentlich keine 23 gibt, in einem Paralleluniversum doch eine Existenz zu besitzen. Die 23 scheint gefährlicher zu sein als die sonst so übel beleumundete 13, so dass es sich wohl verbietet, in einem Passwort die Zahlenkombination 23 zu nutzen, und man zur 23. Stunde eines jeden Tages besonders vorsichtig sein sollte und dem Verschwinden dieser Geisterstunde nicht immer auf den Grund gehen sollte. ... "

Von mir sind zwei Geschichten enthalten. Eine davon heißt: "Die versteckte Stunde".

Zu beziehen sind die Miniaturen über die Phantastischen Bibliothek Wetzlar.