Posts

Lasst euch von mir in fremde Welten entführen

Bild
Willkommen auf meiner Autoren-Seite. *** Mit Worten Welten erschaffen *** Lass dich von mir in fremde Welten entführen, in phantastische Reiche, in die Zukunft oder ins unendliche All. Ich freue mich, wenn du auf meiner Seite in den Texten und Bildern stöberst. Du kannst mir auch gern deine Meinung, Kritik, Anregungen, Anfragen zu Lesungen oder Fragen zu meiner Schreiberei mitteilen. Nehme dazu einfach Kontakt zu mir auf. Du kannst dich frei auf meiner Homepage bewegen. Ich speichere keinerlei Daten von dir. Allerdings ist das Internet kein Ponnyhof und ich kann aus technischen Gründen nicht dafür garantieren, dass irgendjemand deine Daten zwischen deinem PC und meiner Webseite abfängt, speichert und missbraucht. Auf dieser Webseite gibt es Verlinkungen zu anderen Webseiten, denn das ist der Sinn des Internets. Allerdings verlässt du beim Anklicken eines Links meinen Verantwortungsbereich. Weitere Hinweise zum Datenschutz findest du  hier . Jegliche Texte, Bil
Bild
  Ich habe mich das erste Mal nun als Selfpublisher versucht und einen Erzählband mit 8 Science Fiction Stories von mir über BoD herausgebracht. STÖRFALL Schon von alters her lockte der Weltraum den Menschen. In acht Geschichten folgen wir jenen, die diesem Ruf erliegen. Sei es ein unbekanntes Signal aus den Weiten des Universums, die Verlockung finanzieller Reichtümer durch den Abbau von Rohstoffen, oder die Erforschung fremder Welten. Sie machen sich auf in die Tiefe des Alls. Doch so manche Mission ist zum Scheitern verurteilt. Infos zu den Stories: Sonnenmondfinsternisstern Erschienen in der Anthologie Die Magnetische Stadt 2015 im Verlag für Moderne Phantastik Gehrke. Die Story ist zudem online auf der Plattform TOR Online des Fischer Verlags zu finden und war für den Kurd-Laßwitz-Preis 2016 nominiert. Das Trojaner-Projekt Eine meiner ersten Stories. Erschienen in meinem Erzählband Fremde Welt 2013 im Edition Paashaas Verlag Hattingen. Der Erzählband war für den Deutschen Phantast

Mein erster TV-Auftritt

Bild
In der WDR Lokalzeit gab es am 13. Januar einen kleinen Bericht über mich. Das Video ist auf Facebook zu sehen. Ich habe es hier eingebettet. Viel Spaß beim Anschauen.

Das Geheimnis des Lamassu

Bild
Kara Ben Nemsi und Arthur Conan Doyle unter Assassinen, Hexern und geflügelten Stieren. Im September ist mein neuer Fantasy-Roman erschienen: Das Geheimnis des Lamassu Kara Ben Nemsi und Hadschi Halef Omar werden nach Lindsay Castle eingeladen. Nicht nur die frostige karge Gegend Nordenglands setzt ihren wüstenliebenden Gemütern zu, sondern auch die schreckliche Nachricht bei ihrer Ankunft: Der Earl of Lindsay – Sir Davids Vater – wurde unter mysteriösen Umständen ermordet. Während der Trauerfeierlichkeiten lernen sie Sir Davids Ziehschwester Anahita kennen, die ein Geheimnis umgibt, welches in der Vergangenheit der Familie zu liegen scheint. Eines Nachts, nachdem Kara und Sir David im Schlosspark von einer Gruppe persischer Assassinen überfallen wurden, ist Anahita plötzlich verschwunden. Mit Hilfe des analytisch begabten Familienfreundes Arthur Conan Doyle finden sie eine Spur, die in Lindsays Vergangenheit und zudem nach Persien führt. Kara, Halef und Sir David begeben sich auf die

Kara auf Rügen

Bild
Im Sommer hat sich Kara Ben Nemsi mit Kapitän Nemo auf Rügen herumgetrieben. Sie waren auf der Suche nach Störtebecker. Doch der war leider nicht aufzufinden. Wahrscheinlich war er gerade auf einem Raubzug. Doch trotzdem erlebten sie einige Abenteuer. Einmal tauchte Nemo am nördlichsten Punkt Rügens mit der Nautilus auf. Plötzlich erschien in den Wellenbergen der baltischen See ein riesiges Seeungeheuer und schnappte sich das silbern glänzende U-Boot mit seinem gewaltigen Schnabel. Nur mit Mühe konnte der Käptn mit seiner Nautilus dem Geschöpf beim Abtauchen entkommen. Kara beobachtete alles vom großen Panoramafenster aus und wurde durch den Salon gewirbelt, als das Untier die Nautilus packte. Die Ostsee ist ein gefährliches Gewässer und man sollte stets auf der Hut sein. Nachdem die Nautilus nur knapp dem Ungeheuer am Kap Arkona entkommen konnte, tarnte Nemo sie als Findling vor der Ostküste der Insel, der sofort von einer Schar Kormorane in Beschlag genommen wurde. Nemo und Kara legt

Kurd-Laßwitz-Preis 2020 für "Koloss aus dem Orbit"

Bild
Ich freue mich sehr, dass meine Story Koloss aus dem Orbit mit dem Kurd-Laßwitz-Preis 2020 ausgezeichnet wurde. Es ist mir eine Ehre, zwischen so bekannten Namen wie Andreas Eschbach und Margaret Atwood zu stehen. Glückwünsche an alle anderen Gewinner und Platzierten. Danke an alle, die für mich gestimmt haben. Besonderen Dank an die Herausgeber von Exodus , dass meine Story darin erscheinen durfte.

Preisnominierung "Koloss aus dem Orbit"

Bild
Ich freue mich sehr, dass meine Story "Koloss aus dem Orbit" sowohl für den Deutschen Science Fiction Preis als auch für den Kurd-Laßwitz-Preis nominiert ist. Nun bin ich sehr gespannt. Die Geschichte ist in Exodus 39 erschienen. Sie ist zwar eine Fortführung der Story "Koloss aus dem Orbit" aus Exodus 32 , aber eigenständig lesbar. Eine Leseprobe findet sich hier: Leseprobe

I was a robot

Bild
I was a robot Science Fiction Autoren bei der Ausstellung "I was a robot" im Museum Folkwang in Essen am 02.02.2020. Olaf Kemmler vom Exodus - Magazin ,ich, Axel Kruse , Inge und Wolfgang Pippke. Es war ein sehr schöner und interessanter Nachmittag unter Nerds. Hier ein paar Fotos der Ausstellung ... und der Autoren.