Geschichten, die das Leben schrieb: Die Badehose



Kind hat gestern die Badehosen nach dem Training im Schwimmbad vergessen. War ich gerade dort, um zu erfragen, ob sie vielleicht gefunden wurde.
Die nette Dame legte mir dann eine vor.
Nein, die war es nicht.
Das sei dann ein Problem, denn sie hätte im Fundus eine Kiste mit 300 Badehosen.
Vielleicht könnte ich mal selber gucken?
Nein, das ginge nicht, denn die Leute suchen sich dann was schönes aus, was ihnen nicht gehört.
Was denn daran so schlimm sei. Ob die 300 Hosen nun im Fundus liegen, oder ob sich jemand eine Falsche mitnimmt, könne doch egal sein.
Nein, das ginge nicht. Da haben schon Leute mächtiges Theater gemacht, weil ihre Hose nicht mehr da war.
(???? Spätestens an dieser Stelle würde der Lektor jetzt eine dicke Sprechblase am Rand füllen. Doch das hier ist ja keine fiktive Geschichte, sondern die Wirklichkeit)
Wie ich denn nun zu meiner Hose käme.
Ich solle sie mal so detailliert wie möglich beschreiben.
In der Mitte helleres Blau und am Rand dunkelblau. (Sehr ungewöhnlich für eine Badehose;) ), Größe 140.
Gut, sie sieht gleich mal nach. Ich solle in einer halben Stunde wiederkommen.
Habe ja sonst auch nichts zu tun. Danke.


40 min später.

Ich komme ins Schwimmbad und trete an die Theke.
Die nette Frau: Ja, bitte? (Nach so langer Zeit kann man ein Gesicht schon mal vergessen)
Ich käme noch mal wegen der Hose.
Ach, ja. Sie erinnert sich, hatte aber (mit dem für mich unsichtbaren Ansturm) so viel Stress, dass sie noch nicht dazu gekommen sei. Sie schaue jetzt aber nach und entschwand in die Katakomben.
Eigentlich freute ich mich darauf, euch jetzt berichten zu können, wie sie mir eine Auswahl Badehosen aus den 300 Stück vorlegte und ich mir dreister Weise die schönste und teuerste ausgesucht hätte. Doch das Leben ist bizarrer als mancher Roman.
Sie kam mit EINER Hose wieder! Und was soll ich sagen? Sie war nicht mittig hellblau und außen dunkelblau, sondern genau umgekehrt. Aber !!! Es war unsere Hose!
Keine Ahnung, über welch mysteriöse Gabe die Dame verfügt. Doch sie hat tatsächlich aus den 300 Hosen, trotz meiner falschen Beschreibung, die Richtige gezogen.
Vielen Dank und auf Wiedersehen.
Ich überlege gerade, ob ich sie meinen Lottozettel ausfüllen lassen sollte....



Kommentare

  1. Diese Kommunikation funktioniert nur bei der Konstellation Frau-Frau. Also dass du falsch beschreibst und sie falsch zuhört und trotzdem alles gut wird ;-)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen