Ein bisschen Poesie









Sterne

Glitzernde Punkte am Firmament.
Ein Blick in vergangene Zeiten.
Wir wähnen sie in ewiger Existenz,
entschwinden in unendliche Weiten.

Sie blähen sich zu roten Giganten,
um im weißen Licht zu verglühn
und letztlich in schwarzer Singularität
alles an sich zu ziehn.



© Jacqueline Montemurri
für Jana

Kommentare

Beliebte Posts

90. Geburtstag von Herbert W. Franke

Phantastische Lesung in Wuppertal

Auf phantastischen Pfaden

9. Buchholzer Autorenplausch