Besuch in der Phantastischen Bibliothek Wetzlar


Am 13.10.14 habe ich der Phantastischen Bibliothek Wetzlar einen Besuch abgestattet. Der nette Herr Le Blanc, mit dem ich bis jetzt nur Emailkontakt pflegte, führte mich durch die Räumlichkeiten. Es war faszinierend wie sich die fantastische Menge Phantastischer Literatur auf mehreren Stockwerken bis unter die Decke türmte. Ein Raum war ganz und gar Star Treck, Star Wars und Perry Rhodan gewitmet. Es gab sogar eine Sitzecke (Sessel und Tisch) aus Perry Rhodan Bänden.

Herr Le Blanc kannte ich bis dato nur von den Emails, die wir uns regelmäßig zukommen lassen, da ich zum Autorenstamm der Phantastischen Miniaturen gehöre. Herr Le Blanc schreibt regelmäßig ein Thema aus, zu dem die Autoren eine Kürzestgeschichten von 500 bis 750 Wörtern einreichen können. Die Stories sollen im Phantastischen Genre angesiedelt sein. Die Themen bei denen ich dabei bin, sind: Nanowelten, Universum der Düfte, Brandschutz und Rosetta. Das nächste Thema kam auch schon angeflattert: Haus.

Hier nun ein paar Fotos meines Besuches:



Die Phantastische Bibliothek Wetzlar

Der Eingang zur Phantastischen Bibliothek Wetzlar ist mit einem Drachen verziert.

Dieser nette "Herr" heißt die Besucher willkommen.

Herr Le Blanc zeigte mir sein Reich. Die Bücherregal türmen sich bis unter die Decke.

"Das stille Örtchen" gibt es hier nicht nur für Damen und Herren, sondern auch für ...

Selbst die Toilettenräume sind jeweils einem Buch gewidmet.

Ein Raum ist ausschließlich Star Treck, Star Wars und Perry Rhodan vorbehalten.

Eine hübsche Star Wars Deko.

Eine Sitzecke aus Perry Rhodan Bänden.

Der Lügendetektor: Wenn man lügt, schließt sich die Kralle. Ihr versteht, dass dies das letzte Foto von mir ist, denn schließlich sind Autoren von Berufs wegen Lügner.



Kommentare

Beliebte Posts

Treffen der Karl May Freunde Leipzig

Fotos vom BuCon 2017

Machenschaften - Ein Ruhrpott-Krimi