Posts

Es werden Posts vom 2013 angezeigt.

"Fremde Welt" jetzt als Ebook

Auf den Kindle - fertig - los! "Fremde Welt" jetzt als Ebook mit neuem Coverbild.


Sieben Geschichten und zehn Bilder von fremden Welten. Mal romantisch, mal melancholisch, mal fantastisch, aber immer außerirdisch und spannend mit einem überraschenden Ende.

Fremde Welt als Ebook mit neuem Cover

Bild
Der Countdown läuft! In wenigen Tagen erscheint Fremde Welt als Kindle Ebook. Dafür habe ich extra ein neues Cover-Bild gemalt, was besser zum Inhalt passt.



Das Universum der Düfte

Bild
Die Phantastische Bibliothek Wetzlar hat nun den
6. Band ihrer Phantastischen Miniaturen herausgegeben. Unter dem Thema
Das Universum der Düfte entführen 24 Autoren in 35 Kürzestgeschichten von ca. 500 Worten in die Zukunft, in die Werbewelt, in Parallelwelten oder auf fremde Planeten.

Mit dabei ist meine Geschichte
Der Traum vom Riechen. Darin treffen wir auf ein fremdes Wesen, dass keinen Geruchssinn hat und die Menschen um diesen Sinn beneidet. Doch es weiß sich zu helfen.

Das Heft kann für 3,50 € über das Kontaktformular bei mir bestellt werden.

(Heftpreis 3 €
Porto und Verpackung 0,50 €)

Rezension zu Nanowelten

Bild
Im FandomObserver 293, den man sich kostenlos downloaden kann, findet sich auf Seite 4 eine Rezension zu Nanowelten, Band 5 der Phantastischen Miniaturen der Phantastischen Bibliothek Wetzlar. Bei der Erwähnung meines Beitrag ist jedoch ein Fehler unterlaufen. Der Titel meiner Geschichte ist nicht "Im Auge des Betrachters" sondern "Mein Universum".
Wer Interesse hat, kann das Heftchen für 4 € (3 € Heft + 1 € Porto und Verpackung) bei mir bestellen oder bei der Phantastischen Bibliothek Wetzlar. Nutze für eine Bestellung bei mir das Kontaktformular.

Die Faszination der Einsamkeit

Bild
Es gibt eine neue Kurzgeschichte von mir. Der Titel lautet Die Faszination der Einsamkeit. Entstanden ist die Geschichte für den Wettbewerb des Vereins zur Förderung der Raumfahrt zum Thema Ohne einen Raketenantrieb ins All. Ich belegte den 3. Platz und deshalb erscheint die Geschichte jetzt im Jahrbuch der Raumfahrt Space 2014.

Lesungen auf dem Martini-Markt in Hattingen

Bild
So sieht das aktuelle Programm aus:
Der Hattinger Edition Paashaas Verlag und das Krimispieldinner sind an allen 3 Tagen mit einem großen Bücherstand auf dem Martini Markt vertreten und bietet interessierten Zuhörern nicht nur die Möglichkeit, in den Büchern zu blättern und sich mit erfahrenen Autoren auszutauschen, sondern auch ein spannendes und vor allem abwechslungsreiches Literaturprogramm.

Am Freitag
um 17:15 Uhr gibt es sogar ein Extra-Mitmach-Programm für Kinder und Jugendliche. Ab 17:15 Uhr liest Autor Dietmar Ostwald aus seinem Kinderbuch: Von Engeln, Drachen und mutigen Kindern. Passend zu den Geschichten erhalten die Kinder Malvorlagen, um vor Ort das beste Bild zu gestalten.
Die Teilnahme ist natürlich gratis. Für die Kleinen gibt es etwas zum Naschen gratis für jedes abgegebene Bild.

Am Samstag
sind folgende Lesungen geplant: ab 11:00 Uhr: Manuela Klumpjan: Geschichten aus Heiter und wolkig

ab 12:00 Uhr: Satire pur mit Harry Michael Liedtke

ab 13:00 Uhr: Science Fiction mit …

WAZ-Bericht über Marathonlesung in Langenberg

Hier auf meiner Seite unter der Registerkarte "Presse" könnt Ihr den aktuellen Bericht in der WAZ Velbert über die Marathonlesung am Sonntag, den 27.10.2013, im ALLDIE-Kunsthaus in Velbert-Langenberg lesen.

Ausschnitt aus meiner Lesung in Sachsen

Hier ist ein kleiner Ausschnitt aus meiner Lesung in Sachsen. Wie man hört, konnte ich mich des Sächsischen nicht erwehren.
Video auf YouTube

Mit "Fremde Welt" kehrte ich in eine vertraute Welt zurück

Hier noch ein schöner Bericht in der "Freien Presse" über meinen Besuch und die Lesung in meiner Heimatstadt Gersdorf in Sachsen am 18.10.2013.

Freie Presse - Bericht

Fotos von einer gelungenen Lesung in Gersdorf

Bild
Meine Science Fiction Lesung in meinem Heimatort Gersdorf in Sachsen war ein voller Erfolg. Viele bekannte und unbekannte Gesichter (die sich dann doch als bekannt entpuppten) füllten "Das Haus des Buches" von Oliver Nießlein. Erinnerungen an die gemeinsame Schulzeit (1976-1982) kamen auf. Besonders erfreut war ich über die Anwesenheit meiner ersten Klassenlehrerin Frau Müller. Sie hat für meine Lesung sogar auf das Herbstkonzert im "Grünen Tal" verzichtet, das zur gleichen Zeit stattfand.






In der Freien Presse wird meine Science Fiction Lesung angekündigt

Ich freue mich, dass in der Freien Presse meine Science Fiction Lesung in Gersdorf/Sachsen angekündigt wurde:

am 09.10.2013 im BLICK:   Konzert, Ausstellung und Lesung für Gersdorfer und ihre Gäste
am 11.10.2013 in der FP:   Science Fiction Autorin liest aus Debüt Roman

Auszüge aus "Die Maggan-Kopie" gelesen von Simon Zimmermann

Bild
Hier kann man ein paar Auszüge aus meinem Zukunfts-Thriller "Die Maggan-Kopie" hören. Professionell vorgetragen von Simon Zimmermann (Autor und freier Sprecher). Ich finde, das Ergebnis kann sich sehen und noch besser hören lassen.

Science Fiction Lesung in Gersdorf/Sachsen

Bild
Ich freue mich auf meine erste Lesung in meinem Heimatort Gersdorf in Sachsen.

Lesung in Dorsten mit Radio-Übertragung

Bild
Am 21.09.2013 verwandelte sich das Wohnzimmer von Heidrun Bücker in Dorsten in ein Radio-Übertragungs-Studio. Gäste aus ganz Deutschland waren zu diesem Ereignis angereist. Ich las Ausschnitte aus "Die Maggan-Kopie" vor und Heidrun aus ihrem neusten Werk "Verschwunden". DJ Pit von Radio Denia übertrug die Lesung "in die Welt".

Hier traf eine geballte Thriller-Ladung aufeinander. Während Heidrun Bückers Geschichten in der Gegenwart spielen und mit Mystik-Elementen gewürzt sind, ist meine Handlung in der nahen Zukunft angesiedelt und beschäftigt sich mit wissenschaftlichen Themen, die ich dabei dystopisch weiterspinne. Wir beiden Autorinnen haben jedoch etwas gemeinsam: Die Protagonisten der Handlung sind starke Frauen, die sich nicht nur geistig sondern auch kämpferisch behaupten können.

Abends gab es noch Bratwürstchen von Heidruns Mann Heinrich gegrillt. Es war ein schöner Tag, den man gern wiederholen möchte.



Zwei Super-Ladies in der WAZ-Dorsten!

Bild

Endspurt beim 8+X-Autorenteam

Bild
Unser Gemeinschaftsroman nimmt langsam Gestalt an. Wir feilen und korrigieren und bald steht das große Finale an. Es ist Endspurt angesagt, denn wir haben uns vorgenommen, bis Ende des Jahres fertig zu sein. Hier geht´s zu unserem Blog, wo ihr die Entstehung noch einmal nachverfolgen könnt:

8+X-Autorenteam Buchentstehung

Es grüßen die aktiven Schreiberlinge Jacqueline, Brina, Petra, Ilona und Olaf!

Phantastische Miniaturen: Gerüche

Bild
Die Phantastische Bibliothek Wetzlar publiziert regelmäßig ihre Phantastischen Miniaturen. Nachdem ich im Band 5 "Nanowelten" mit Mein Universum vertreten war, ist nun auch in Band 6, indem es um Gerüche und Riechen geht, meine Geschichte Der Traum vom Riechen enthalten.
Bedingung der Kürzest-Geschichten ist natürlich das jeweilige Thema im Fantasy oder Science Fiction Genre umzusetzen sowie eine Wörterzahl von ca. 500 einzuhalten.


Web-Link der Radioübertragung

Bild
Am Samstag, den 21.09.2013 ab 16 Uhr kann hier die Lesung von Heidrun Bücker und Jacqueline Montemurri live verfolgt werden! Viel Spaß und Spannung!

Hier geht´s zur Live-Lesung

Thriller-Lesung mit Radioübertragung

Bild
Hier trifft eine geballte Thriller-Ladung aufeinander. Während Heidrun Bückers Geschichten in der Gegenwart spielen und mit Mystik-Elementen gewürzt sind, ist Jacqueline Montemurris Handlung in der nahen Zukunft angesiedelt und beschäftigt sich mit wissenschaftlichen Themen, die sie dabei dystopisch weiterspinnt. Beide Autorinnen haben jedoch etwas gemeinsam: Die Protagonisten der Handlung sind starke Frauen, die sich nicht nur geistig sondern auch kämpferisch behaupten können.

Die Lesung findet am 21.09.2013 ab 16 Uhr in Heidrun Bückers Bauwagen statt (Schwickingsfeld 20, 46282 Dorsten). Radio Denia von der Costa Bianca wird die Lesung live übertragen.

Leseprobe aus "Vier Tage in der Nacht"

Bild
Morgendämmerung Die Tür wurde aufgestoßen. Der Sturm blies eine Wolke von Schnee herein und der Raum füllte sich mit der kalten Luft. Draußen herrschte die ewige Nacht des nordischen Winters.     „Tür zu!“, rief Harmsen aus der Ecke des Raumes, wo er gerade mit seinen vier Kumpels an dem großen runden Ahorntisch würfelte.
    Ein großer stämmiger Mann, eingehüllt in einen dicken Fellmantel, trat ein und stieß die Tür mit einem Fuß zu. Das Heulen des Sturms wurde ausgesperrt sowie die Kälte und der Schnee. Der Mann hatte ein Gewehr in der rechten Hand und schob einen anderen Mann vor sich her. Die Männer am Spieltisch und die Frau, die hinter der langen hölzernen Theke die Gläser abtrocknete, starrten unwillkürlich die Eingetretenen an.
    „Los Jackson, nicht so schüchtern!“ Der Mann im Fellmantel stieß den anderen unsanft weiter in den Raum. Für die Jahreszeit war er nur sehr dünn bekleidet, mit einem blauen Anzug, der sofort den Sträfling in ihm erkennen ließ. Seine Schritte wurden du…

Ein Exemplar "Die Maggan-Kopie" zu verschenken!!!!

Bild
Die Buchhandlung Kape macht wieder eine Rezensions-Aktion.

"Die Maggan-Kopie" ist auch dabei!

Also Buch abholen, lesen, bis zum 12. Oktober mit Rezi wieder abgeben. Dann wird das Buch samt Rezi im Schaufenster ausgestellt und nach der Aktion kannst du es kostenlos behalten!




Kontakt:
Buchhandlung Kape
Hauptstr. 58
42555 Velbert-Langenberg
Tel.: 02052/3761

Lesung aus "Heißkalt" bei Monsieur M.

Bild
Am Mittwoch, den 11.9.2013 findet ab 18:30 Uhr wieder bei Monsieur M. in Velbert-Neviges eine Lesung des Edition Paashaas Verlages statt.
Manuela Klumpjan liest aus der Krimi-Anthologie "Heißkalt".

Wir freuen uns auf Euch!

DSFP: "Die Maggan-Kopie" hat 7. Platz von 7

Bild
Ja, nun steht es fest:

"Die Maggan-Kopie" hat von den 7 nominierten Romanen für den
Deutschen Science Fiction Preis 2013 Platz 7 belegt. Ein Pessimist würde jetzt sagen: Sie hat den letzten Platz belegt. Doch da ich ein Optimist bin, sage ich: Sie wurde zumindest nominiert. Und das ist für mich und mein Erstlingswerk schon eine große Auszeichnung. Jedenfalls wurde dem Buch eine gewisse Beachtung geschenkt und das ist mehr, als ich überhaupt erwartet habe.

Doch jetzt muss ich die Feder spitzen und aus dem Sommerloch kriechen. Der 2. Roman will fertig werden, das 8+X-Projekt läuft auch noch und eine Kurzgeschichte für eine SF-Anthologie eines kleinen Verlages muss auch noch geschrieben werden ...



3. Platz im SF-Wettbewerb des VFR e.V.

Bild
Jippii! Es hat geklappt! Meine Kurzgeschichte "Die Faszination der Einsamkeit" zum Thema "Ohne Raketenmotor ins All" hat es unter die 3 besten Geschichten geschafft und wird im VFR-Raumfahrtjahrbuch »Space 2014« veröffentlicht! Ich freue mich.

VFR-Wettbewerb





Fremde Welt des Alltags

Ich blicke auf ein pittoreskes Bergpanorama. Graue Gipfel türmen sich vor mir auf. Dazwischen gewaltige Krater. Eine atemberaubende Landschaft aus hauchfeinem Staub. Wo ich bin? Auf dem Mond? Nein, ich befinde mich im geheimnisvollen Reich von Dermatophagoides pteronyssinus und Dermatophagoides farinae. Ich kann die Wesen nicht sehen. Doch es überkommt mich das grausame Gefühl, Gott spielen zu müssen – Gott der Weltenzerstörer. Ich nehme den Schwamm und wische den Staub vom Badezimmerschrank. Geschafft. Die fremden Wesen (auch Hausstaubmilben genannt) sind beseitigt. Aber wie lange? Ich glaube, kurz bevor der Schwamm das letzte Staubflöckchen beseitigt hat, sehe ich ein rotes Auge aufblinken und jemand haucht: „Ich komme wieder!“

Heute neben den Todesanzeigen gefunden:

Bild
Im Stadtanzeiger Velbert habe ich heute diese Anzeige gefunden. Dass sie direkt neben den Todesanzeigen platziert war, muss mich wohl weiter nicht beunruhigen. Oder?


Gestern Abend musste ich einen Mord aufklären! Oder war ich selbst der Täter?

Bild
Am gestrigen Abend, dem 18.07.2013, musste zwischen 19 Und 23 Uhr in der Fünte in Mülheim-Heißen ein Mord aufgeklärt werden. Unter dem Motto „Die Rache ist süß… manchmal auch zartbitter!“ wurde zum Krimispieldinner geladen. Trotz des Hinweises „Ladies only“ wagte sich sogar ein mutiger Mann mitzuspielen. Und schon mal vorab: Er war nicht der Mörder!


Aber wer war´s und warum? Diese Fragen galt es von den 23 Teilnehmern während eines 3-Gänge-Menus zu ergründen. An drei Tischen wurde gerätselt, geschauspielert und gelogen, dass sich die Balken bogen. Moderatorin und Kommissarin war Manuela Klumpjan vom Edition Paashaas Verlag Hattingen.

Das besondere an diesem Krimispieldinner war, dass hier keine Schauspieler das Stück vorspielten und zum Schluss die Gäste den Mörder erraten mussten, sondern, die Gäste mussten selbst in die verschiedenen Rollen schlüpfen.

Zur Einführung bekam jeder eine Rolle zugeteilt. Dann las Frau Klumpjan die Vorgeschichte zum Mord vor. Da gab es Adelige wie Camilla…

Am 17.07.2013 in der WAZ Velbert:

Bild

Videomitschnitt meiner Lesung in Gladbeck.

Bild
Ausschnitt aus meiner Lesung im Café Stilbruch in Gladbeck am 11.07.2013.

Na zum Glück bin ich Schriftstellerin. Als Schauspielerin könnte ich wohl keinen Blumentopf gewinnen.

>>Was die einen schön finden, erscheint den anderen vielleicht gar als grässlich.<<
Bin ich "die Anderen"?
Irgendwie komisch sich selbst so zu sehen.





Nächstes Projekt beendet: Nanowelten

Die Phantastische Bibliothek Wetzlar hat zu Kürzestgeschichten (max. 500 Wörter) aufgerufen. Thema "Nanowelten". Ich freue mich, dass meine Geschichte "Mein Universum" im 5. Band der "Phantastischen Miniaturen" erscheinen wird.

Für den DSFP 2013 nominiert: "Die Maggan-Kopie"

Bild
Ich kann es nicht glauben und bin hier gerade am Rande des Herzinfarkts:

"Die Maggan-Kopie" ist für den Deutschen Science Fiction Preis 2013 nominiert!

Ich glaube zwar nicht, dass ich gewinne (dafür sind zu große Namen der Autoren und Verlage in der Nominierungsliste), aber so eine Nominierung ist eine große Ehre und ein unglaublicher Erfolg für mich und meinen Zukunftsthriller.

Danke an das Komitee.

Hier der Link:

Nominierungen für den DSFP 2013



Hier ein paar Bilder der gelungenen Lesung des Edition Paashaas Verlags im Café Stilbruch in Gladbeck.

Bild

Meine Buchtrailer auf YouTube:

Hier kannst du meine Buchtrailer anschauen. Ich freue mich über einen Kommentar.

YouTube Channel

Morgen wird es im Café Stilbruch "Heißkalt"!

Bild
Hier schon mal ein Vorgeschmack aus meiner Story "Alles nur im Kopf":

...
Einige Tage später ging Ilona nervös in den Keller. Die Waschmaschine zeigte ihr durch beständiges Piepsen an, dass die Wäsche fertig war. Die Frau sah sich ständig um und machte alle Lampen an. Ängstlich öffnete sie die Tür der Waschmaschine, nahm die Wäsche schnell raus, warf sie in den Trockener, drückte den Startknopf und flüchtete wieder hoch ins Wohnzimmer. Dann saß sie auf der Couch mit ihrer Puppe im Arm und beäugte misstrauisch den Fernseher. Nichts geschah. Doch seit den letzten Vorfällen, hatte sie nur noch Angst. Angst, dass es spukt, Angst, dass sie verrückt war, Angst vor der Angst.
Ein ohrenbetäubendes Geräusch ließ sie zusammenzucken. Schlagartig sprang sie auf. Alle Schranktüren waren zu, der Fernseher war schwarz. Der durchdringende Lärm kam aus dem Keller. Es war der Rauchmelder. Zitternd und mit Tränen in den Augen schlich sie zur Kellertür. Kaum hatte sie diese geöffnet, trat weißer …

"Fremde Welt" auf Leuchtfeder.de

Ich freue mich, dass mein Buch bei Leuchtfeder.de vorgestellt wird.

Leuchtfeder.de

"Heißkalt"e Lesung im Café Stilbruch Gladbeck

Bild
Donnerstag, 11. Juli 2013, 19:30 bis 21:00 Uhr
im Café Stilbruch, Rentforter Straße 58, 45964 Gladbeck

Jacqueline Montemurri ("Die Maggan-Kopie"), Petra Gockeln (Schwarze Seelen) und Manuela Klumpjan bitten zu einer Lesung und um Gehör!


 Alle drei Autorinnen lesen aus "Heißkalt - eine Krimianthologie", erschienen im Edition Paashaas Verlag. Außerdem liest Jacqueline Montemurri aus ihrem Buch "Fremde Welt" (Science Fiction)
und Petra Gockeln mordet fröhlich aus ihrem Buch "Schwarze Seelen".

Hier gibt´s mehr Infos

Blog zur Entstehung eines Gemeinschaftsromans

Mit dem 8+X-Autorenteam arbeite ich an einem genreübergreifenden Gemeinschaftsroman. Wir haben uns noch nie gesehen und kommunizieren über einen geschützten Facebookbereich sowie über Dropbox. Seit Januar 2013 schreiben wir an einem Gemeinschaftsroman. Wer Interesse hat, kann sich hier den Blog zur Buchentstehung durchlesen. Er wird jede Woche aktualisiert.

Blog zur Buchentstehung

Trailer "Fremde Welt" auf YouTube

Bild
Heute habe ich meinen selbst gebastelten Trailer für meine
Science Fiction Anthologie "Fremde Welt"
auf YouTube gestellt. Schau ihn dir mal an.

Fremde Welt auf YouTube

Silberhochzeit beim 8+X-Autorenteam

Das 8+X-Autorenteam ist in der 25.Woche: "Silberhochzeit".
Aber nicht nur wir feiern, sondern unsere Helden auch.
Hier kannst Du alles nachlesen. Viel Spaß!

http://www.achtplusx.de/5.html

1. Lesung aus "Fremde Welt"

Bild
Am 07.06.2013 hatte ich meine erste Lesung aus "Fremde Welt" im Café Monsieur M in Velbert-Neviges. Das Wetter war super und so fand die Lesung draußen statt. Hier ein paar Bilder:





Lesung im Cornelia-Funke-Baumhaus in Dorsten

Bild
14. Februar 2013 Lesung im
Cornelia-Funke-Baumhaus Dorsten Ich fühlte mich sehr geehrt, als ich eines Tages eine Email erhielt, mit der Frage, ob ich als ehemalige Dorstenerin im Cornelia-Funke-Baumhaus, Haltener Str. 5, 46284 Dorsten lesen würde. Natürlich sagte ich zu. Es war ein verschneiter Valentintag und zwar der 14.02.2013. Drei (ehemalige) Dorstener Newcomer lasen aus ihren Werken.
Gerd Tersluisent aus seinem Naturbuch "Die Försterkinder aus dem Ruhrgebiet".
Jacqueline Montemurri stellet den Zukunftsthriller "Die Maggan-Kopie" vor.
Susanne Witzigmann las aus ihrem Dorsten-Krimi "Eins, zwei ,drei, vier Eckstein".

Organisiert wurde der Abend von Anke Klappsing-Reich.


Neviges wird literarisch!

Bild
Neviges wird literarisch!

Im Café Monsieur M findet in Kooperation mit dem Edition Paashaas Verlag Hattingen
jeden ersten Montag im Monat eine Lesung statt.
Beginnen durfte ich mit meinem Zukunftsthriller "Die Maggan-Kopie" am 07.01.2013 um 18:30 Uhr. Es war recht voll im Café und sogar die Presse war anwesend.